Tag Archive | PTBS

Kann eine Geburt PTBS auslösen? Ja.

Die Geburt eines Kindes kann zu einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) führen. Bisher war bekannt, dass sich im Gehirn nach traumatischen Erlebnissen wie einem Terroranschlag, Verkehrunfällen oder Verbrechen eine PTBS bilden kann. Weiterlesen …

Advertisements

Was brauchen misshandelte Kinder? Lachen.

Sie hat 18 Jahre lang Misshandlung erlebt. Heute geht sie normal zur Schule. Alles was sie sich wünscht, ist ein echtes Lächeln.

Weiterlesen …

Können Gesprächspsychologen PTBS heilen? Nein.

Prof. Dr. Stefan Jacobs bietet EMDR mit Biofeedback an. Er ist Traumaexperte und Wissenschaftler am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie der Universität Göttingen. Im Interview erklärt er, wie eine Traumatherapie funktioniert. Weiterlesen …

Ihr Täter meint, psychisch Kranke gehören nicht in diese Welt

Bei der bundesweiten Hilfeorganisation „Weißer Ring“ suchen jährlich zehntausende Opfer von Gewaltdelikten, sexuellem Missbrauch oder Kindsmisshandlung Hilfe beim Absprung. Ihr Ziel: Raus aus der Gewalt. Doch das neue Leben ist erst einmal geprägt von Psychotherapie und sozialer Isolation. Die anonyme Bloggerin C. erkrankt 5 Jahre nach der Gewalt  an einer posttraumatischen Belastungsstörung und Depression. Den Weg vom Regen in die Traufe beschreibt sie in ihrem Blog „Stille Tränen“. Weiterlesen …

„Ich hasse an mir die Körperstellen, die Männer gerne berühren“

Sie nennt sich „Diagnosebraut“. Im zweiten Teil des Interviews spricht Sarah Lings* über ihr Leben als Grenzgängerin zwischen Kummer und Kampf. Mit 14 Jahren war sie ein halbes Jahr lang in der offenen und geschlossenen Jugendpsychatrie. Durch Trauma entwickelte sie schon in ihrer Kindheit eine Borderline-Persönlichkeitsstörung. Darüber hinaus hat sie mit einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS), Magersucht, einem starken Suchtverhalten und Depressionen zu kämpfen. Heute ist sie 19 Jahre alt. Und kann darüber reden. Weiterlesen …